Zeitschrift für philosophische Literatur

Die Zeitschrift für philosophische Literatur ist eine begutachtete Open-Access-Zeitschrift für deutschsprachige Besprechungen philosophischer Fachliteratur.

Wir freuen uns über Anfragen von möglichen Rezensentinnen und Rezensenten. Eine Liste mit Büchern, die zur Rezension vorgeschlagen werden, findet sich hier, auch eigene Vorschläge sind höchst willkommen.

Die Zeitschrift wird herausgegeben von Claudia Blöser, Daniel Loick, Titus Stahl und Frieder Vogelmann; zur Seite steht dem Herausgeberteam ein wissenschaftlicher Beirat.

E-Mail-Abonnement

Bd. 2, Nr. 3 (2014)

Inhaltsverzeichnis

Buchsymposium

Die Normativität der immanenten Kritik (zu: Jaeggi, Rahel: Kritik von Lebensformen) PDF HTML
Oliver Krüger 1-9
Kritik und Metakritik von Lebensformen (zu Jaeggi, Rahel: Kritik von Lebensformen) PDF HTML
Stefan Deines 10-19
Gerechtigkeit, Rationalität und das gute Leben (zu: Jaeggi, Rahel: Kritik von Lebensformen) PDF HTML
Dorothea Gädeke 20-27
Die Möglichkeit, „zugleich Nein zur einen und Ja zur anderen Lebensweise zu sagen“ [Judith Butler] (zu: Jaeggi, Rahel: Kritik von Lebensformen) PDF HTML
Sabine Hark 28-34

Buchbesprechungen

Juliane Spitta: Gemeinschaft jenseits von Identität? Über die paradoxe Renaissance einer politischen Idee PDF HTML
Sebastian Edinger 35-44