Zeitschrift für philosophische Literatur

Die Zeitschrift für philosophische Literatur ist eine begutachtete Open-Access-Zeitschrift für deutschsprachige Besprechungen philosophischer Fachliteratur.

Wir freuen uns über Anfragen von möglichen Rezensentinnen und Rezensenten. Eine Liste mit Büchern, die zur Rezension vorgeschlagen werden, findet sich hier, auch eigene Vorschläge sind höchst willkommen.

Die Zeitschrift wird herausgegeben von Claudia Blöser, Felix Koch, Daniel Loick, Sibylle Schmidt, Titus Stahl und Frieder Vogelmann; zur Seite steht dem Herausgeberteam ein wissenschaftlicher Beirat.

Bd. 5, Nr. 2 (2017)

Buchsymposium

Ein Plädoyer für eine gerechte Welt? (zu Andreas Cassee: Globale Bewegungsfreiheit) PDF HTML
Johanna Gördemann 1-8
Globale Bewegungsfreiheit als moralischer Default? (zu Andreas Cassee: Globale Bewegungsfreiheit) PDF HTML
Susanne Mantel 9-20
Ein Flirt mit dem Naturrecht (zu Andreas Cassee: Globale Bewegungsfreiheit) PDF HTML
Andreas Niederberger 21-32
Sind politische Grenzen eine moralische Frage? (zu Andreas Cassee: Globale Bewegungsfreiheit) PDF HTML
Oliver Flügel-Martinsen 33-38
Zur Verteidigung der globalen Bewegungsfreiheit: Eine Replik auf Johanna Gördemann, Susanne Mantel, Andreas Niederberger und Oliver Flügel-Martinsen PDF HTML
Andreas Cassee 39-53

Buchbesprechungen

Hans-Jörg Rheinberger: Der Kupferstecher und der Philosoph PDF HTML
Katharina Hoppe 54-63
Holm Tetens: Gott denken. Ein Versuch über rationale Theologie PDF HTML
Daniel Minkin, Björn Sydow 64-72
Wendy Brown: Die schleichende Revolution PDF HTML
Till Hahn 73-78