Zeitschrift für philosophische Literatur

Die Zeitschrift für philosophische Literatur ist eine begutachtete Open-Access-Zeitschrift für deutschsprachige Besprechungen philosophischer Fachliteratur.

Wir freuen uns über Anfragen von möglichen Rezensentinnen und Rezensenten. Eine Liste mit Büchern, die zur Rezension vorgeschlagen werden, findet sich hier, auch eigene Vorschläge sind höchst willkommen.

Die Zeitschrift wird herausgegeben von Kerstin Andermann, Claudia Blöser, Alexander Dinges, Daniel Loick, Luise Katharina Müller, Sibylle Schmidt, Titus Stahl und Frieder Vogelmann; zur Seite steht dem Herausgeberteam ein wissenschaftlicher Beirat.

Bd. 6, Nr. 1 (2018)

Buchbesprechungen

Sybille Krämer/Sibylle Schmidt/Johannes-Georg Schülein (Hg.): Philosophie der Zeugenschaft PDF HTML
Suzana Alpsancar 1-10
Rahel Jaeggi/Robin Celikates: Sozialphilosophie. Eine Einführung PDF HTML
Dominik Koesling 11-19
Elvira Seiwert: Enthüllungen PDF HTML
Martin Mettin 20-28
Thomas Khurana: Das Leben der Freiheit PDF HTML
David Jöckel 29-34
Rebekka A. Klein/Dominik Finkelde (Hg.): Souveränität und Subversion PDF HTML
Aristotelis Agridopoulos 35-54
Bettina Stangneth: Böses Denken PDF HTML
Ringo Rösener 55-65
David Miller: Fremde in unserer Mitte: Politische Philosophie der Einwanderung PDF HTML
Therese Herrmann 66-77
Michel Foucault: Theorien und Institutionen der Strafe PDF HTML
Edgar Hirschmann 78-90